1. Jens avatar 2 1 jensitus

    Toronto ist ganz hübsch. Am Anfang ein wenig anstrengend wenn man gestresst ankommt und sich nicht auskennt. Aber das legt sich. Es ist, wie in vielen Großstädten, viel motorisierter Individualverkehr unterwegs; dieser Massenfaszination, jeden Meter alleine im Auto sitzend sich in den Stau zu stellen, steht man auch dort ratlos gegenüber. Auch in Toronto gilt, mit dem Fahrrad ist man deutlich schneller.
    Ein deutlicher Unterschied zu europäischen Städten: es fehlt die Aggression im Straßenverkehr. Zu keiner Zeit hatte ich Angst, überfahren oder von einem aufgebrachten Autofahrer verprügelt zu werden. Während in Wien aufs Gaspedal gestiegen und so laut wie möglich gehupt wird, sobald ein Fußgänger am Horizont der Fahrbahn auftaucht, wird in Toronto, womöglich auch im Rest Kanadas, das Tempo reduziert, nötigenfalls stehengeblieben und darauf geachtet, dass alle ohne Schaden zu nehmen passieren können.
    Überhaupt fällt das freundliche Wesen der Kanadier angenehm auf. Ist vielleicht auch nicht schwer, wenn man aus der zweit unfreundlichsten Stadt der Welt kommt.

    18:17 05.08.18 | 6 comments | org 2
  2. 10ee47831e7ec999596d87eea7f01679 Luca Kornacker

    Erste Hausübung. Note 1

    10:38 03.08.18 | 2 comments | org 3
  3. 10ee47831e7ec999596d87eea7f01679 Luca Kornacker

    Party Time: Gester war ich in eine Disco, es war so nice

    10:11 03.08.18 | 0 comments | org
  4. Jens avatar 2 1 jensitus

    Liebe Leute, die ihr schon unterwegs seid oder euch noch aufmacht, aufgepasst:

    https://www.nytimes.com/2018/07/05/travel/how-to-deal-with-animal-encounter.html

    @Birgitt @fkleedorfer @jlo @lexxa @mall @elias @estefun @florian_ruttner @frucada

    03:30 03.08.18 | 1 comment | org
  5. Jens avatar 2 1 jensitus

    Toronto on fire

    15:58 01.08.18 | 0 comments | org 2